Aktuelles!

Unser neues Projekt „TINA – Supervivientes 4 patas ( Überlebende 4 Pfoten)“

Liebe Interessenten, Adoptanten, Angels-Freunde und -Follower,
seit wenigen Tagen findet Ihr auf unserer Vermittlungsseite auch Hunde aus Spanien. Sicherlich hat das bei dem ein oder anderen für Verwunderung gesorgt – sind wir Angels doch dafür bekannt, dass wir unseren Wirkungskreis in Rumänien haben.

Das ist so auch 100% korrekt und bleibt bestehen. Unsere rumänischen Angels Anca und Marian sind und bleiben unsere engen Verbündeten und Partner, die Fellnasen in ihrem Shelter sind und bleiben Angels-Hunde, für die wir alles geben, um für sie wunderbare Für-immer-Zuhause bei liebevollen Menschen zu finden.

Aber Tierschutz bedeutet auch, sich umzuschauen, wo es sonst noch brennt und wo geholfen werden kann – über den eigenen Tellerrand hinaus. Denn Tierschutz geht nur gemeinsam! Und nun können wir das zurückgeben, was uns von anderen Tierschutz-Orgas (z.B. TSV ProTier e.V., TSV Köln-Porz e.V., diverse Tierheime, etc) in den letzten Jahren gegeben wurde: Unterstützung und Hilfe, die dringend benötigt wird. Und aktuell brennt es in Spanien, bei Florentina Rodriguez-Rivas, genannt Tina, und ihrem Refugio „Supervivientes 4 patas ( Überlebende 4 Pfoten)“.

Tina hat in mühevoller und liebevoller Kleinstarbeit ihr eigenes privates Tierheim aufgebaut. Vor ca. 2 Jahren wurde durch extrem starke Regenfälle ihr Lebenswerk fast komplett zerstört (s. Fotos), viele Hunde sind damals ertrunken. Doch Tina gab nicht auf und hat alles wieder neu aufgebaut – Renate Graefen hat mit ihrem Verein Respekt Tiere Grenzenlos e.V. Tina damals beigestanden und auch selbst mit angepackt (s. Video). Es entstand ein neues kleines Paradies, ein neuer Hoffnungsschimmer für die verlassenen, abgeschobenen, ausgesetzten Fellnasen. Und auch heute noch arbeiten die beiden eng zusammen – und Renate hilft mit ihrem Verein Respekt Tiere Grenzenlos e.V., wo es nur geht.

Aber das reicht leider bei weitem nicht. Aktuell regnet es wieder und wieder und wieder. Die Angst, dass der Regen wieder alles zunichtemachen und ihre Tiere das Leben kosten wird, lässt Tina und Renate nicht los. Zudem erhält Tina sonst von nirgendwo Unterstützung, ganz im Gegenteil: vor einigen Wochen hat sie Futterspenden bekommen, die mit Gift versetzt waren. Das hat eine junge Hündin das Leben gekostet – man kann fast sagen: Gott sei Dank nur eine. Es hätte noch viel schlimmer kommen können.

In dieser Situation können wir einfach nicht tatenlos zusehen. Und da wir mit Renate und ihrem Verein schon seit vielen Jahren befreundet sind, sind wir nun auch für sie und Tina da. Deshalb unterstützen wir bei der Vermittlung der spanischen Fellnasen, deshalb findet Ihr diese wunderbaren 4beiner nun auch bei uns auf der Vermittlungsseite. Deshalb haben wir nun zusätzlich das Projekt „TINA – Supervivientes 4 patas (Überlebende 4 Pfoten)“ ins Leben gerufen.

Helft uns, auch für Tinas Fellnasen die richtigen Menschen zu finden. Sie haben es genau so verdient, wie unsere Angels-Hunde. Und wer für Tina und ihre Hundinis spenden möchte, darf das natürlich auch sehr gerne tun!

PAYPAL: angelsfordogs@gmx.de
Bankverbindung: Sparkasse Koblenz, IBAN : DE50570501200000186882
Verwendungszweck: Projekt „TINA“


Information zur Jahreshauptversammlung 2020


Update 02.09.2020

Liebe Interessenten,
wir bitten Sie, die beigefügten Informationen zu lesen.

Ziel ist es, schon vor einem Gespräch mit uns die eine oder andere Frage zu beantworten und mögliche Missverständnisse im Vorfeld zu vermeiden. Die Zusammenstellung resultiert aus vielen Gesprächen mit (potentiellen) Adoptanten.

Sie dient dazu, Ihnen einen ersten Überblick über uns und unsere Fellnasen zu verschaffen, kann aber selbstverständlich ein persönliches Gespräch nicht ersetzen.

Aufgrund des umfangreichen Textes haben wir alles auf 2 Seiten aufgeteilt, die Sie zur besseren Lesbarkeit runterladen können (Rechtsklick Maus, dann Grafik speichern).

Ihr Angels for Dogs-Team